Fledermäuse - Newsletter

Erdbeerfest bei sommerlichen Temperaturen! (22.05.2018)

Erdbeeren schmecken allen gut und gerade im momentanen sommerlichen Frühling sind sie eine leckere Erfrischung von heimischen Feldern. Wir haben die Senioren der Tagesgruppe des Seniorenheims Carpe Diem zu uns eingeladen, um bei netten Beisammensein Erdbeerkuchen zu essen und ins Gespräch zu kommen. Die Kinder haben vorher eine Erdbeeren-Girlande gebastelt und beim Dekorieren der Tische geholfen, frische Erdbeeren wurden gewaschen und Kaffee für die Senioren gekocht. 

Und dann war es auch schon soweit: zum ersten Mal kamen die "Omis", wie die Kinder unsere Besucher genannt haben, in unsere Einrichtung. Alle waren begeistert von unserem Außengelände, in dem das Fest stattfand. Bei Kaffee und Kuchen kamen alle ins Gespräch, haben gebastelt oder die ein oder andere Erdbeere genascht. Einige Kinder haben die Chance genutzt, um unserem Besuch das gesamte Außengelände sowie den neu bepflanzten Acker zu zeigen. 

Ein rundum gelungener Nachmittag bei dem beide Seiten eine schöne, gemeinsame Zeit hatten. 

 

 

 

Stadtteilfest (06.05.2018)

Bei strahlendem Sonnenschein lud das CBE (Centrum für bürgerschaftliches Engagement) zum Stadtteilfest an der Lierbergschule ein und auch wir sind der Einladung gefolgt.

Da wir in unserem Kindergarten-Alltag besonders die generationsübergreifende Zusammenarbeit mit dem Seniorenheim schätzen und das Stadtteilfest auch als "Fest der Generationen" gilt, wollten wir natürlich gerne dabei sein. Und da wir in diesem Jahr zum "Haus der kleinen Forscher" zertifiziert wurden, war für uns schnell klar, was wir an unserem Stand anbieten möchten: kleine Experimente für Groß und Klein!

Zwischen Tanzschulen, afrikanischen und türkischen Vereinen, Seniorenchor und anderen Bürgerinitiativen waren wir in "FRÖBEL-grün" also mittendrin: mit eigenem kleinen Teich, auf den man selbstgebastelte Seerosen legen konnte, die sich auf wundersame Weise öffneten, sowie Magneten und Flaschentornados.

Neben anderen Besuchern besuchten uns auch zahlreiche bekannte Gesichter bestehend aus ehemaligen und aktuellen Familien unseres Kindergartens, die sich gleich an den verschiedenen Experimenten versuchten. 

Mehr Bilder vom Stadtteilfest finden Sie in unserer Galerie

 

 

Die Ackersaison beginnt! (04.05.2018)

Bald ist es soweit und wir werden unseren Gemüseacker bepflanzen, so dass wir hoffentlich bald eine genauso tolle Ernte erleben wie im letzten Jahr. Damit die Ackerfläche aber genau dafür bereit ist, haben sich Väter, Mütter und Kinder an einem Samstag zusammen getan, denn es gab viel zu tun:

Die Erde musste umgegraben sowie von Steinen und Unkraut befreit werden, die "Bobbycar-Rennstrecke" wurde gefegt und unser großes Weiden-Tipi brauchte auch einen neuen "Haarschnitt". Gut dass sich unter den Familien auch wahre Profis im Handwerk befanden, die kurzerhand unsere Kabeltrommel kürzte, so dass wir sie demnächst als Tisch benutzen können. 

Zum Abschluss gab es nach getaner Arbeit für jeden noch ein wohlverdientes Würstchen und ein großes Dankeschön im Namen des gesamten Teams! 

Fotos vom Gartentag finden Sie in unserer Galerie

Ab in die Natur - wir gehen in den Wald! (23.04.2018)

Der neue Bollerwagen ist gepackt, alle Kinder bereit und das Wetter könnte schöner nicht sein: bei erwarteten 30 Grad hat sich die erste Waldgruppe am vergangenen Donnerstag auf den Weg in den nahgelegenen Wald gemacht, um dort den Vormittag zu verbringen. Dort angekommen gab es viel zu sehen und alle Kinder machten sich auf große Entdeckungstour. Auf umgekippten Bäumen wurde mutig balanciert, mit einer Endoskopkamera durch kleine Höhlen geschaut und Wanderstöcke gesucht, denn schließlich kann man damit viel besser durch den Wald `stapfen`. 

Große Hügel herunter rutschen, eine Waldwerkstatt erfinden und aus Laub "leckeres Mittagessen" zubereiten - die Fantasie der Kinder kannte keine Grenzen und so war es nicht überraschend, dass alle nach einem Snack direkt weiter spielen gehen wollten. Auf dem Rückweg sind wir dann noch an einem Spielplatz vorbeigekommen, wo wir die letzten Minuten vor der Fahrt in den Kindergarten verbracht haben. Und wenn alle Kinder einstimmig beschließen, dass "jetzt schon zurück gehen" einfach noch viel zu früh ist, wird klar wie viel Spaß alle hatten. 

In der Galerie finden Sie weitere Fotos unserer Waldtage. 

 

Jeden Donnerstag geht eine Gruppe von ca. 15 Kindern in den Wald, um dort den Vormittag zu verbringen. Um Näheres zu erfahren, können Sie hier weitere Informationen erhalten. 

Jetzt kann der Waldtag kommen! (17.04.2018)

In dieser Woche startet unsere erste Gruppe in den Waldtag, der jeden Donnerstag stattfinden wird - und besseres Wetter hätten wir uns gar nicht wünschen können. Gewünscht haben wir uns aber dennoch etwas, denn um Materialien sowie Proviant mit in den Wald zu nehmen, benötigt es ein stabiles Transportmittel. 

Und tatsächlich, im riesigen Paket war ein toller neuer "Bollerwagen" - ganz schick mit Dach, Kühltasche und jeder Menge Platz für Essen, Trinken und andere nützliche Dinge. 

Möglich gemacht hat diese Anschaffung unser Förderverein, bestehend aus Eltern, Großeltern und anderen Angehörigen der Kinder unserer Einrichtung. Wir sind sehr stolz, so eine tolle Unterstützung zu erfahren und freuen uns sehr über den neuen "Mannschaftswagen" :) 

Falls auch Sie Fördermitglied werden möchten und somit tolle Anschaffungen aber auch Projekte wie die "Gemüseackerdemie" unterstützen wollen, können Sie sich gerne einen Antrag hier ausdrucken. 

 

Im Namen der Kinder und des Teams der Fledermäuse bedanken wir uns bei allen Fördermitgliedern! 

Gemeinsamer Ausflug in die Eisdiele! (16.04.2018)

Das schöne Wetter konnten wir heute bei einem leckeren Eis im Eiscafé genießen und haben dazu auch einige Senioren des benachbarten Seniorenheims eingeladen. 

Nachdem wir die Senioren im Eingangsbereich des Seniorenheims "Carpe Diem" abgeholt haben, ging es gemeinsam ein mal kurz auf die andere Straßenseite, denn in direkter Nachbarschaft liegt das Eiscafé "Kröömel", welches auch nach der Kindergartenzeit oft von vielen Familien und Mitarbeitern besucht wird. 

Jedes Kind konnte sich seine Lieblingssorte aussuchen und es bei sonnigem Wetter auf der Terrasse genießen. Es entstanden lustige Gespräche und auch die Senioren hatten sichtlich Spaß an dem etwas anderen "Kaffeeklatsch"!

Wir freuen uns sehr, dass die Kooperation mit unseren Nachbarn immer weiter gefestigt wird und beide Seiten Spaß an gemeinsamen Aktivitäten haben. Es gibt mittlerweile einen Arbeitskreis, der sich aus Kindergarten-Mitarbeitern sowie MitarbeiterInnen der Tages- und stationären Pflege zusammensetzt. Dieser trifft sich in regelmäßigen Abständen, so dass immer wieder tolle Ideen entstehen, noch näher zusammenzuwachsen. 

 

 

 

Die Raupen sind los! (15.04.2018)

Im frühen Frühjahr haben Kinder eine kleine Raupe im Außengelände gefunden und sofort beschlossen, dass diese unser neues Haustier werden soll. Schnell wurde sie auf den Namen "Ella Nimmersatt" getauft und ein Haus wurde ihr im Außengelände auch gebaut. Leider hatte "Ella" aber andere Pläne und verschwand einige Tage später wieder. Die Kinder waren traurig und konnten ihre Frage somit immer noch nicht beantworten : wird denn nun aus jeder Raupe ein Schmetterling?

Um dies im Forscherbereich genauer zu untersuchen, haben wir nun 10 kleine Mitbewohner, die wir in den nächsten Wochen ganz genau "unter die Lupe" nehmen wollen. Im Kreativbereich basteln wir zum Thema "Metamorphose" den Lebenskreislauf sowie bunte Raupen aus Handabdrücken - im Forscherbereich werden ebenfalls viele interessante Experimente und Aktionen dazu angeboten. 

Wir sind schon gespannt, was passiert- in den ersten Tagen sind die Raupen zumindest um einiges größer geworden.