Kooperationen

Zusammenarbeit mit Unternehmen

FRÖBEL unterstützt als erfahrener und gemeinnütziger Träger die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch Angebote betrieblicher Kinderbetreuung. Die meisten FRÖBEL-Einrichtungen bieten verschiedene Modelle der betrieblichen Kinderbetreuung an. Im Kooperationsverhältnis kann der Kindergarten auf den individuellen Bedarf des Unternehmens (z.B. erweiterte Öffnungszeiten) flexibel reagieren.

Die Kooperationspartner wiederum unterstützen den Kindergarten dabei, die pädagogischen Schwerpunkte eines Hauses besser umzusetzen. So profitieren beide Seiten von der Zusammenarbeit. 

Familienfreundliche Unternehmen - FRÖBEL bietet betriebliche Kinderbetreuung

FRÖBEL für Unternehmen

Für alle Fragen rund um betriebliche Kinderbetreuung - von der Buchung fester Belegplätze bis zum eigenen Betriebskindergarten – stehen Ihnen unsere Ansprechpartner*innen in den Regionen gerne zur Verfügung.

Kooperationen & Netzwerke

Um uns als Team sowie den Kindern und Familien unserer Einrichtung vielfältige Angebote zukommen zu lassen, benötigt es viele Partner die unseren Alltag bereichern. 

 

 

 

 

Seniorenpark Carpe-Diem

Unser Standort bietet eine Zusammenarbeit mit dem Seniorenheim Carpe-Diem sehr an und die Idee eines "Mehrgeneration-Hauses" ist einer unsere Schwerpunkte. Gemeinsam mit einem Team des Seniorenheims entwickeln wir Spieletage, feiern gemeinsame Feste und machen gemeinsame Spaziergänge in die Umgebung. Auch die Nachbarschaftspflege liegt uns sehr am Herzen, so dass wir mit unseren direkten Nachbarn der Seniorenwohnungen auch persönliche Erlebnisse teilen und z.B. einen Kuchen zum Geburtstag backen. 

Gemüseackerdemie

Seit Mai 2017 sind wir AckerKita und haben in Zusammenarbeit mit der GemüseAckerdemie einen eigenen Gemüseacker auf unserem Außengelände eingerichtet. Dort wird jedes Jahr Verschiedenes angebaut und mit den Kindern solange gepflegt, bis das fertige Gemüse bereit zur Ernte ist. Mehr über unsere AckerKita erfahren Sie hier. 

Haus der kleinen Forscher

Die gemeinnützige Stiftung "Haus der kleinen Forscher" engagiert sich für gute frühe Bildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) sowie Bildung für nachhaltige Entwicklung – mit dem Ziel, Mädchen und Jungen stark für die Zukunft zu machen und zu nachhaltigem Handeln zu befähigen.

Wir haben einen eigenen Forscherraum, der täglich zum Entdecken einlädt und befinden uns momentan in der Zertifizierung zum Haus der kleinen Forscher

Initiative "Ich kann kochen!"

In Kooperation mit der Sarah Wiener Stiftung und der Krankenkasse BARMER ist "Ich kann kochen!" die größte Initiative für praktische Ernährungsbildung in Kitas und Grundschulen. Durch Fortbildungen wird unser pädagogisches Fachpersonal für die gesunde Ernährungsbildung der Kinder unserer Einrichtung sensibilisiert und erhalten praktische Tips im Umgang mit Kindern in der Küche. Dadurch lernen Kinder den Umgang mit frischen Lebensmitteln kennen und das gemeinsame Kochen fördert wirkungsvoll die Gesundheit der Kinder. Zwei Fachkräfte, Melanie Geerkens und Delia Stengl, wurden bereits zu "Genussbotschaftern" ausgebildet und setzen dort gelernte Tips in die Tat um.